Ortsverein erstellt am: 30.03.2009

OV übernimmt Patenschaft für Stolperstein gegen das Vergessen

Mit der Übernahme einer Patenschaft für einen Stolperstein gegen das Vergessen möchte die AWO Mörfelden-Walldorf dazu beitragen, die Erinnerung an die vormals in Mörfelden-Walldorf lebenden jüdischen Bürgerinnen und Bürger wieder in unseren Alltag zurück zu holen.

Auf einem Stolperstein des Kölner Künstlers Gunther Demnig erhalten die Opfer des Naziregimes ihre Namen wieder - jedes Opfer erhält seinen eigenen Stolperstein.

Anlässlich der letzten Verlegeaktion in unserer Stadt, am 28. März 2009, überreichte Hans-Jürgen Vorndran als Vorstandsmitglied des Fördervereins Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V. und Projektbeauftragter, die Patenschaftsurkunde für den Stolperstein für Heinrich Schott, geb. 1907, ehemals wohnhaft Westendstraße 7-9.

zurück
aktualisiert am: 21.11.2014